Skip to main content

News Turnen

Mössingen chancenlos gegen Tabellenführer

Fünfter Saison-Wettkampf der Männer

Am vergangenen Samstag traten die Turner der Spvgg Mössingen ihren letzten Saisonwettkampf an. Gastgeber SV Dotternhausen dominierte den Wettkampf und gewann deutlich mit 278,8 zu 259,5 Punkten. Für Mössingen war die Niederlage zu erwarten, schließlich hatte Dotternhausen bisher alle Wettkämpfe der Saison gewonnen. Hinzu kam, dass mit Jonas Makowe und Andreas Böhringer zwei wichtige Turner ausfielen.

Am Boden startete der Wettkampf auf Augenhöhe. Trotz einer herausragenden Leistung von Lucas Schmälzle mit 13,6 Punkten, verlor Mössingen das Boden-Turnen mit 1,25 Punkten Rückstand. An den anderen fünf Geräten gewann Dotternhausen souverän mit mehreren Punkten Vorsprung. Beide Mannschaften zeigten durchweg saubere und fehlerfreie Übungen. Dotternhausen konnte aber durch schwierige Elemente und spektakuläre Abgänge, beispielsweise den Doppelsalto am Reck, mehr Punkte sammeln.

Der Klassenerhalt in der Landesliga ist für die Spvgg so gut wie sicher. Im schlechtesten Fall muss Mössingen zum Relegationswettkampf gegen die besten Teams der Bezirksliga antreten. Dazu muss aber der Tabellenletzte KTV Oberschwaben seine beiden übrigen Wettkämpfe gewinnen.

Turner: Lukas Alber, Stefan Böhringer, Florian Klett, Nico Makowe, Marc Müller, Lucas Schmälzle

Foto: Lucas Schmälzle beim Salto mit eineinhalb Schrauben 😲

Mössinger Ligaturner verfehlten zweiten Heimsieg

Vierter Liga-Wettkampf 2024

Bei einer bis zum Schluss spannenden Begegnung verpassten die Gastgeber am Samstag 9. März mit 266,45 : 267,45 den möglichen Erfolg. Vor 70 Zuschauern begann die Spvgg-Riege voll motiviert und konnte mit 49,90 : 48,45 überraschend die Führung übernehmen. Lucas Schmälzle erzielte hier mit 13,40 Zählern die Tageshöchstnote. Am Seitpferd war Biberach deutlich besser aufgestellt und erturnte sich fast 4 Punkte Vorsprung. Obwohl Mössingens Lukas Alber mit 12,6 Punkten die Bestnote erhielt, konnte sich Biberach an den Ringen knapp durchsetzen. Zur Halbzeit führte die TG Biberach mit 137,55 : 134,65 Punkten.

Am Sprung hatten die Gäste dann einen deutlichen Einbruch zu verschmerzen. Mössingen nutzte die Chance und siegte mit 3,4 Punkten Abstand. Hier überzeugte Marc Müller mit 11,85 Punkten für seinen Überschlag mit Salto. Damit war die Begegnung plötzlich wieder völlig offen. Am Barren kämpften beide Teams auf Augenhöhe, letztlich war aber Biberach leicht in Front. Bei der Entscheidung am Reck hatte Mössingen schon den zweiten Sieg vor Augen. Als letzter Turner drehte Ingo Rösler mit 11,95 Punkten noch die Begegnung zugunsten der Gäste.

Spvgg Mössingen: Lukas Alber, Andreas und Stefan Böhringer, Florian Klett, Jonas und Nico Makowe, Marc Müller, Lucas Schmälzle

Foto: Marc Müller an den Ringen



Enttäuschung für Mössinger Ligaturner

Dritter Liga-Wettkampf 2024

Beim Doppelwettkampf am 10. März zusammen mit dem Oberligateam in der Wernauer Neckarsporthalle
wurde die Spvgg-Riege den eigenen Erwartungen nicht gerecht und unterlag deutlich mit
266,70 : 257,30 Punkten. Mit einer unerwartet fehlerhaften Vorstellung am Startgerät Barren
geriet Mössingen gleich mit 47,75 : 42,90 Punkten in den Rückstand. Auch beim Reckturnen hatte die Steinlach-Riege um 2,3 Punkte das
Nachsehen. Obwohl am Boden Lucas Schmälzle mit 13,10 Zählern die Tageshöchstnote
erzielte, gelang Wernau ein weiterer Geräteerfolg.
Mit einem aussichtslosen Rückstand von knapp 10 Punkten ging es in die Halbzeitpause.
Deutlich gefestigt konnte Mössingen danach mit 41,75 : 40,85 am Pauschenpferd gewinnen. An
den Ringen erzielte Lukas Alber mit 11,80 Zählern die Bestnote, die Spvgg verpasste aber um
0,1 Punkte den Geräteerfolg. Mit einer knappen Entscheidung zugunsten der Gastgeber am
Sprung konnte der Gastgeber einen verdienten Heimsieg verbuchen.
Spvgg Mössingen: Lukas Alber, Andreas und Stefan Böhringer, Florian Klett, Jonas und Nico
Makowe, Marc Müller, Lucas Schmälzle.

 

Heimsieg in der Jahnhalle

Zweiter Liga-Wettkampf 2024

Beim ersten Heimwettkampf der Saison gewann Mössingen mit 260,60 zu 242,65 Punkten gegen die WKG KTV Oberschwaben. Die rund 80 Zuschauer auf der Tribüne sorgten für Stimmung in der Jahnhalle.

Alle sechs Geräte gingen an die Spvgg Mössingen. Somit sichern sich die Mössinger nicht nur 2 Tabellenpunkte sondern auch 12 Gerätepunkte. Im Falle eines Punkte-Gleichstands zum Saisonende könnten die gewonnen Geräte noch entscheidend werden.

Nachwuchsturner Jakob Schuster hatte seinen ersten Liga-Wettkampf und überzeugte am Boden mit 11,50 Punkten.

Bild: Lukas Alber beim Kreuzhang an den Ringen



Auftaktniederlage für Mössinger Ligaturner

Saison-Auftakt 2024

Landesligaaufsteiger Mössingen war bei der WKG Donau-Alb in Laichingen zu Gast und musste
sich mit 275,35:260,35 Punkte geschlagen geben. Da die Spvgg geschwächt an die Geräte
ging, kam diese Niederlage nicht ganz unerwartet. In der etwas unterkühlten Halle begann die
Spvgg am Boden stark und war mit 52,55 : 51,20 Punkten nur knapp unterlegen.

Am Seitpferd lief es nicht schlecht, doch die Gastgeber konnten sich dank höherer Ausgangswerte um 4
Punkte absetzen. Ein ähnliches Bild dann auch an den Ringen. Hier, wie später auch am Reck,
wurde Sven Weiss natürlich schmerzlich vermisst. Erfreulich jedoch die 10,6 Punkte für Neuling
Florian Klett.

Am Sprung agierte Mössingen mit soliden Überschlägen, während die Gastgeber
mit höherwertigen Sprüngen sich weiter absetzten. Obwohl am Barren nicht alles nach Wunsch
lief, konnte sich die Steinlachriege mit 44,15:43,45 erstmals durchsetzen. Hier erzielte Routinier
Andreas Böhringer mit 11,70 Zähler die Bestnote. Auf Grund der klaren Situation turnte die
Spvgg am Reck ohne letztes Risiko und hatte mit 38,25:41,60 das Nachsehen. Damit gelang
dem etablierten Landesligateam der WKG Donau-Alb ein hochverdienter Heimsieg. Dennoch
hat sich die Mössinger Riege gut geschlagen mit Potential nach oben.

Turner: Lukas Alber, Andreas und Stefan Böhringer, Florian Klett, Jonas und Nico
Makowe, Marc Müller, Lucas Schmälzle.

Eine Übersicht des Wettkampfs ist hier zu finden.

Live-Ticker zu allen Wettkämpfen gibt es unter https://ergebnisdienst.stb.de.

Heimwettkampf am Sa 24. Februar

Bereits am kommenden Samstag bestreitet die Spvgg Mössingen ihren ersten
Heimwettkampf gegen die WKG KTV Oberschwaben. Wettkampfbeginn ist um 16 Uhr in der
Jahnhalle. Die Gäste sind ebenfalls mit einer deutlichen Niederlage in die Runde gestartet, so
dass eine offene Begegnung zu erwarten ist. Da bei dieser Begegnung wohl wichtige Punkte für
den Klassenerhalt verteilt werden, hofft die Mannschaft auf zahlreiche Zuschauerunterstützung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.